Suchfunktion

18-Jähriger nach Einbrüchen in Untersuchungshaft

Datum: 15.09.2015

Kurzbeschreibung: 

STAATSANWALTSCHAFT MANNHEIM
Pressereferentin
 

 

GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG
Staatsanwaltschaft Mannheim und Polizeipräsidium Mannheim
(15.09.2015)

 18-Jähriger nach Einbrüchen in Untersuchungshaft 

Das Amtsgericht Mannheim erließ am Donnerstag, 10.09.2015 auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim Haftbefehl gegen einen 18-jährigen Mann, der im dringenden Tatverdacht steht, in der Zeit zwischen dem 01.09.2015 und dem 08.09.2015 fünf vollendete und sechs versuchte Wohnungseinbrüche in Mannheim-Neckarstadt begangen zu haben. 

Bei den Einbrüchen soll der Beschuldigte zur Nachtzeit über Fenster oder Balkone in die Wohnungen eingedrungen sein. Dort soll er Handys, einen Tablet PC und Autoschlüssel entwendet haben. Der Gesamtdiebstahlschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Zwei Einbrüche blieben erfolglos, da es dem Beschuldigten nicht gelang, die Fenster zu öffnen. In vier Fällen wurde er von Bewohnern in der Tatausführung gestört. 

Auf die Spur des Beschuldigten waren die Beamten der Ermittlungsgruppe Eigentum der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg bei Ermittlungen zu dem Diebstahl von zwei Motorrollern am 10.09.2015 gekommen, in deren Verlauf auch der 18-Jährige überprüft wurde. 

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an. 

gez. Utt
Staatsanwältin

 


Dienstgebäude L 4, 15 in 68149 Mannheim
Telefon: 0621 292-7106 — Telefax: 0621 292-7120

Pressestelle des Polizeipräsidiums Mannheim
Telefon: 0621 174-1100

Fußleiste