Suchfunktion

1,9 kg Amphetamin sichergestellt; 28-Jähriger auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim in Untersuchungshaft

Datum: 04.12.2017

Am Mittwoch um 15 Uhr leiteten Beamte des Autobahnpolizeireviers Walldorf einen Reisebus auf einen Parkplatz am Autobahnkreuz Walldorf, Gemarkung Reilingen aus und unterzogen die Reisenden einer Kontrolle. Im Verlauf der Kontrolle wurden die Beamten auf einen 28-Jährigen aufmerksam, da dieser sich auffällig nervös zeigte. Der Grund hierfür zeigte sich bei der Kontrolle des Gepäcks des Rumänen – im Koffer des Mannes fanden die Beamten zwei Päckchen, in welchen sich insgesamt 1,9 kg Amphetamin befanden. Die Päckchen wurden beschlagnahmt, der Verdächtige wurde vorläufig festgenommen und den Ermittlern vom Rauschgiftdezernat der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg übergeben. Nachdem ein Rauschgiftsuchhund keine weiteren Betäubungsmittel aufspürte, konnte der Reisebus seine Fahrt fortsetzen.
Der Verdächtige wurde am Donnerstag, 30.11.2017 dem Haftrichter des Amtsgerichts Mannheim vorgeführt. Hier wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim ein Untersuchungshaftbefehl wegen des dringenden Verdachts des unerlaubten Handels von Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen bei vorliegender Flucht- und Verdunkelungsgefahr gegen ihn erlassen. Anschließend wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen werden von der Staatsanwaltschaft Mannheim und dem Rauschgiftdezernat der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg geführt.
 


Dienstgebäude L 4, 15 in 68161 Mannheim
Telefon: 0621 292-7106 — Telefax: 0621 292-7120

Pressestelle des Polizeipräsidiums Mannheim
Telefon: 0621 174-1100

Fußleiste