Suchfunktion

20-jähriger Tatverdächtiger auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wegen des Verdachts Diebstahls in Haft

Datum: 20.01.2017

Kurzbeschreibung: 

STAATSANWALTSCHAFT MANNHEIM
Erste Staatsanwältin Utt
- Pressereferentin - 


GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG
Staatsanwaltschaft Mannheim und Polizeipräsidium Mannheim
(20.01.2017) 

20-jähriger Tatverdächtiger auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wegen des Verdachts Diebstahls in Haft

 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde durch das Amtsgericht Mannheim Haftbefehl gegen einen 20-jährigen Mann erlassen. Er steht im dringenden Verdacht, in der Mannheimer Innenstadt mehrere Ladendiebstähle begangen zu haben.

Der junge Mann soll in mindestens drei Fällen in einem Bekleidungsfachgeschäft in den O-Quadraten hochwertige Marken-Kleidungsstücke im Gesamtwert von über 1.500 Euro entwendet haben. Bei der Tatausführung wurde er jeweils von der Überwachungskamera des Geschäfts aufgenommen. Bei seiner Festnahme am 19. Januar wurde bei ihm der Schlüssel eines Schließfachs am Hauptbahnhof aufgefunden, wo er weiteres mutmaßliches Diebesgut deponiert hatte.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen, der über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt, erlassen. Er wurde nach der Vorführung beim Haftrichter und Eröffnung des Haftbefehls in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Polizeireviers Mannheim-Innenstadt dauern an. Inwiefern der Tatverdächtige für weitere gleichgelagerte Taten in Betracht kommt, wird derzeit überprüft.

 


Dienstgebäude L 4, 15 in 68149 Mannheim
Telefon: 0621 292-7106 — Telefax: 0621 292-7120 

Pressestelle des Polizeipräsidiums Mannheim
Telefon: 0621 174-1100

Fußleiste