Suchfunktion

23-jähriger Mann auf Antrag der Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts des Diebstahls im besonders schweren Fall in Haft

Datum: 22.04.2016

Kurzbeschreibung: 

STAATSANWALTSCHAFT MANNHEIM
Pressereferentin
 

 

GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG
Staatsanwaltschaft Mannheim und Polizeipräsidium Mannheim
(22.04.2016) 

23-jähriger Mann auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wegen des Verdachts des Diebstahls im besonders schweren Fall in Haft

 Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde durch das Amtsgericht Mannheim Haftbefehl gegen einen 23-jährigen Mann erlassen. Er steht im dringenden Verdacht, am frühen Mittwochmorgen im Stadtteil Feudenheim in einen Pkw eingebrochen zu sein.

Der Tatverdächtige soll gegen 02:25 Uhr in der Straße „Am Aubuckel“ an einem geparkten BMW die Scheibe der Beifahrertür eingeschlagen haben und ins Fahrzeug geklettert sein. Er soll versuchte haben, das eingebaute Radio auszubauen und zu entwenden sowie aus der Mittelkonsole Bargeld entnommen haben. Der Sachschaden wird auf rund 1.000 Euro geschätzt. Der Tatverdächtige konnte noch im Auto angetroffen und von Polizeibeamten festgenommen werden.

Nach der Vorführung beim Haftrichter und Eröffnung des Haftbefehls wurde der Tatverdächtige am Mittwochnachmittag in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Mannheim und Polizeipräsidium Mannheim dauern an. 

gez. Utt
Erste Staatsanwältin

 


Dienstgebäude L 4, 15 in 68149 Mannheim
Telefon: 0621 292-7106 — Telefax: 0621 292-7120

Pressestelle des Polizeipräsidiums Mannheim
Telefon: 0621 174-1100

Fußleiste