Suchfunktion

26-Jähriger wegen des dringenden Tatverdachts der gefährlichen Körperverletzung in Untersuchungshaft

Datum: 26.08.2015

Kurzbeschreibung: 

STAATSANWALTSCHAFT MANNHEIM
Pressereferent

 

GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG
Staatsanwaltschaft Mannheim und Polizeipräsidium Mannheim
(26.08.2015) 

26-Jähriger wegen des dringenden Tatverdachts
der gefährlichen Körperverletzung in Untersuchungshaft 

Am Montag erließ das Amtsgericht Mannheim, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim Haftbefehl gegen einen 26-Jährigen, der einer gefährlichen Körperverletzung dringenden tatverdächtig ist.

Der Beschuldigte soll am Sonntagnachmittag im Quadrat O 4 einem 42-Jährigen, der sich vor einer Gaststätte aufhielt, mit einer Luftdruckpistole ins Gesicht geschossen und dabei leicht verletzt haben. Der 26-Jährige soll den Schuss gegen 19:25 Uhr, im Beisein eines 25-jährigen Freundes, vom Balkon einer Wohnung gegenüber der Gaststätte abgegeben haben.  Bei der späteren Durchsuchung der Wohnung wurde die Waffe, eine Luftdruckpistole mit dem Kaliber 4,5 Millimeter, aufgefunden und sichergestellt.

Die Beschuldigten waren unmittelbar nach der Tat vorläufig festgenommen worden.  Der 25-jährige Mitbeschuldigte wurde nach seiner vorläufigen Festnahme wieder auf freien Fuß gesetzt. Er hatte ein umfassendes Geständnis abgelegt. Der 26-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht, nachdem das Amtsgericht Mannheim Haftbefehl erlassen hatte.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Polizeireviers Mannheim-Innenstadt dauern an.

gez. Seiler
Oberstaatsanwalt

 


Dienstgebäude L 4, 15 in 68149 Mannheim
Telefon: 0621 292-7106 — Telefax: 0621 292-7120

Pressestelle des Polizeipräsidiums Mannheim
Telefon: 0621 174-1100

Fußleiste