Suchfunktion

27-jähriger Mann wegen Verdachts des Raubes auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim in Untersuchungshaft

Datum: 10.03.2016

Kurzbeschreibung: 

STAATSANWALTSCHAFT MANNHEIM
Pressereferentin
 

 

GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG
Staatsanwaltschaft Mannheim und Polizeipräsidium Mannheim
(10.03.2016) 

27-jähriger Mann wegen Verdachts des Raubes auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim in Untersuchungshaft 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde durch das Amtsgericht Mannheim Haftbefehl gegen einen 27 Jahre alten Mann erlassen. Er steht im dringenden Verdacht, am Mittwochmorgen zusammen mit zwei weiteren Tatverdächtigen einen 20-Jährigen in den Quadraten beraubt zu haben. 

Der Geschädigte befand sich auf dem Heimweg von einer Studentenfeier, die er verlassen hatte, da seine Jacke verschwunden war.
Nicht weit entfernt von der Veranstaltung wurde er von drei Männern angesprochen. Diese boten ihm eine Jacke zum Kauf an und versuchten gleichzeitig, dem Geschädigten die Geldbörse aus seiner Gesäßtasche zu entwenden. Der Geschädigte erkannte, dass einer der drei Männer die ebenfalls verschwundene Jacke seiner Freundin über dem Arm und ein weiterer seine eigene Jacke gar am Leib trug. Als sich der Geschädigte deshalb nun entfernte und mit seinem Handy Hilfe herbeirufen wollte, wurde er unvermittelt von den drei Männern zu Boden gerissen, geschlagen, getreten und seines Handys beraubt. Durch einen hinzueilenden Zeugen ließen sich die drei Männer in die Flucht schlagen. Während der Verfolgung durch den Geschädigten und den Zeugen konnte der Beschuldigte eingeholt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Hierbei wurde der Beschuldigte, welcher gestürzt war und sich widersetzte, leicht verletzt.
Die Jacke des Geschädigten konnte beim Beschuldigten sichergestellt werden. Darüber hinaus fanden sich bei der Durchsuchung des Mannes Handys, ein Laptop und ein Geldbeutel, welche möglicherweise aus weiteren Straftaten stammen. Das Raubdezernat des Kriminalkommissariats Mannheim ermittelt nun bezüglich der aufgefundenen Beweismittel, des Verbleibs des geraubten Handys und der Identität der Mittäter des Festgenommenen. 

Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich unter 0621 174-5555 bei der Kriminalpolizei zu melden. 

Der Beschuldigte wurde am Mittwochnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim dem Haftrichter des Amtsgerichts Mannheim vorgeführt. Dieser erließ wegen Verdachts des Raubes und bestehender Fluchtgefahr Haftbefehl gegen den aus Algerien stammenden Mann. Darüber hinaus bestand bereits ein Vollstreckungshaftbefehl wegen Ladendiebstahls gegen den Beschuldigten. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt überführt. 

gez. Utt
Erste Staatsanwältin

 


Dienstgebäude L 4, 15 in 68149 Mannheim
Telefon: 0621 292-7106 — Telefax: 0621 292-7120

Pressestelle des Polizeipräsidiums Mannheim
Telefon: 0621 174-1100

Fußleiste