Suchfunktion

28-jähriger Mann auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wegen des Ver-dachts des Diebstahls mit Waffen in Haft

Datum: 05.01.2017

Kurzbeschreibung: 

STAATSANWALTSCHAFT MANNHEIM
Erste Staatsanwältin Utt
- Pressereferentin -
 



GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG
Staatsanwaltschaft Mannheim und Polizeipräsidium Mannheim
(05.01.2017) 

28-jähriger Mann auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wegen des Verdachts des Diebstahls mit Waffen in Haft

 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde durch das Amtsgericht Mannheim Haftbefehl gegen einen 28-jährigen Mann aus Tunesien erlassen. Er steht im dringenden Verdacht, am frühen Mittwochmorgen im Stadtteil Mannheim-Seckenheim in einen Pkw eingebrochen zu sein.

Der Tatverdächtige soll kurz nach ein Uhr im Krautgartenweg, zusammen mit einem noch unbekannten und flüchtigen Mittäter, auf bislang ungeklärte Weise in einen geparkten VW Passat eingedrungen sein, der hierbei unbeschädigt blieb. Das Fahrzeug soll er durchsucht und hieraus zwei Sonnenbrillen entwendet haben. Dabei habe er ein Messer griffbereit mitgeführt. Der Tatverdächtige konnte wenig später unweit des Tatorts von Polizeibeamten festgenommen werden.

Nach der Vorführung beim Haftrichter und Eröffnung des Haftbefehls wegen des Verdachts des Diebstahls mit Waffen und des Vorliegens von Fluchtgefahr wurde der Tatverdächtige am Mittwochnachmittag in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

In der fraglichen Nacht kam es in Mannheim-Seckenheim zu weiteren Autoaufbrüchen. Inwiefern der 28-Jährige hierfür und für weitere gleichliegende Fälle als Tatverdächtiger in Betracht kommt, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Mannheim und Polizeipräsidium Mannheim.




Dienstgebäude L 4, 15 in 68149 Mannheim
Telefon: 0621 292-7106 — Telefax: 0621 292-7120

Pressestelle des Polizeipräsidiums Mannheim
Telefon: 0621 174-1100

Fußleiste