Suchfunktion

34-jähriger Tatverdächtiger auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wegen des Verdachts des schweren Diebstahls in Haft

Datum: 09.11.2015

Kurzbeschreibung: 

STAATSANWALTSCHAFT MANNHEIM
Pressereferentin



GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG
Staatsanwaltschaft Mannheim und Polizeipräsidium Mannheim
(09.11.2015) 

34-jähriger Tatverdächtiger auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wegen des Verdachts des schweren Diebstahls in Haft 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde Haftbefehl gegen einen 34-jährigen Tatverdächtigen erlassen. Er steht im dringenden Verdacht, am frühen Donnerstagmorgen in einen Schrotthandel im Mühlauhafen eingebrochen zu sein und dort Buntmetall im Gesamtwert von rund 2.500 Euro entwendet zu haben.

Der 34-Jährige soll am Donnerstagmorgen, zwischen 01:30 Uhr und 02:.00 Uhr, über den Zaun auf das Firmengelände des Schrotthändlers in der Fruchtbahnhofstraße gestiegen sein und dort bereits zum Abtransport bereitgestelltes Kupfer entwendet haben. Dieses soll er anschließend weiterverkauft haben. Bei seiner Festnahme am Donnerstagmittag war er mit einem als gestohlen gemeldeten Transporter in der Ludwig-Jolly-Straße unterwegs. Zudem soll er unter Drogeneinfluss gestanden sein und war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Der Tatverdächtige wurde am Freitagmittag dem Haftrichter beim Amtsgericht Mannheim vorgeführt und nach Eröffnung des Haftbefehls in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Inwiefern der Tatverdächtige möglicherweise für weitere gleichgelagerte Delikte in Betracht kommt, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Polizeireviers Mannheim-Neckarstadt.

gez. Utt
Erste Staatsanwältin

 


Dienstgebäude L 4, 15 in 68149 Mannheim
Telefon: 0621 292-7106 — Telefax: 0621 292-7120

Pressestelle des Polizeipräsidiums Mannheim
Telefon: 0621 174-1100

Fußleiste