Suchfunktion

38-Jähriger wegen des dringenden Verdachts des Diebstahls mit Waffen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim in Untersuchungshaft

Datum: 19.09.2016

Kurzbeschreibung: 

STAATSANWALTSCHAFT MANNHEIM
- Pressereferentin -
 



GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG
Staatsanwaltschaft Mannheim und Polizeipräsidium Mannheim
(19.09.2016) 

38-Jähriger wegen des dringenden Verdachts des Diebstahls mit Waffen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim in Untersuchungshaft

 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde am Montag Haftbefehl gegen einen 38-jährigen Wohnsitzlosen erlassen.

Er steht im dringenden Verdacht, zwischen Samstagmorgen und Sonntagabend einen Pkw aufgebrochen und hierbei zwei Messer mit sich geführt zu haben.
Am Sonntag gegen 22:50 Uhr kam die 52-jährige Besitzerin eines Pkw der Marke Mazda zu ihrem Fahrzeug und musste feststellen, dass eine Seitenscheibe eingeschlagen worden war. Bei dem Tatmittel handelte es sich um den Deckel eines nahegelegenen Gullyschachtes. Aus dem Fahrzeug wurden eine Tasche, ein Mobiltelefon und mehrere Jacken in einem Gesamtwert von mehreren Hundert Euro entwendet. Im Rahmen der Fahndung wurde der Verdächtige in Tatortnähe, im Bereich des Bahnhofes Mannheim-Waldhof, festgestellt. Bei der Kontrolle hatte der Mann mehrere der entwendeten Gegenstände bei sich und trug eine der entwendeten Jacken. Weiterhin führte er zwei Messer bei sich. Er wurde daraufhin vorläufig festgenommen.
Am Montagnachmittag wurde der betäubungsmittelabhängige Verdächtige der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Mannheim vorgeführt. Diese erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts des Diebstahls mit Waffen. Anschließend wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen werden von der Staatsanwaltschaft Mannheim und dem Polizeiposten Mannheim-Waldhof geführt.

gez. Utt
Erste Staatsanwältin




Dienstgebäude L 4, 15 in 68149 Mannheim
Telefon: 0621 292-7106 — Telefax: 0621 292-7120

Pressestelle des Polizeipräsidiums Mannheim
Telefon: 0621 174-1100

Fußleiste