Suchfunktion

47-Jähriger wegen des Verdachts der schweren räuberischen Erpressung in Untersuchungshaft

Datum: 14.08.2017

Kurzbeschreibung: 

STAATSANWALTSCHAFT MANNHEIM
Oberstaatsanwalt Seiler
-
Pressereferent - 


GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG
Staatsanwaltschaft Mannheim und Polizeipräsidium Mannheim
(14.08.2017) 

47-Jähriger wegen des Verdachts der schweren räuberischen Erpressung in Untersuchungshaft

 

Das Amtsgericht Mannheim erließ am 10.08.2017 auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wegen des dringenden Verdachts der schweren räuberischen Erpressung Haftbefehl gegen einen 47-jährigen Mann. Der Kroate soll am Morgen des 10.08.2017 mit einer Sturmhaube maskiert den Verkaufsraum einer Tankstelle betreten und die Kassiererin unter Drohung mit einem Messer zur Herausgabe des Kasseninhaltes gezwungen haben.

Mit mehreren Hundert Euro Diebesbeute und Zigaretten im Wert von rund 1.000,- Euro war er anschließend geflohen. Ein Zeuge, der den Überfall beobachtet hatte, alarmierte die Polizei. Diese nahm kurz darauf den Beschuldigten in Tatortnähe vorläufig fest und stellte die Tatwaffe sowie das Raubgut sicher. Nach der Vorführung beim Ermittlungsrichter wurde der 47-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Kriminalkommissariats Mannheim dauern an. 
 


Dienstgebäude L 4, 15 in 68149 Mannheim
Telefon: 0621 292-7106 — Telefax: 0621 292-7120

Pressestelle des Polizeipräsidiums Mannheim
Telefon: 0621 174-1100

Fußleiste