Suchfunktion

Anklage gegen fünf Angeschuldigte wegen Verdachts des banden- und gewerbsmäßigen Betrugs u. a.

Datum: 13.10.2015

Kurzbeschreibung: 

STAATSANWALTSCHAFT MANNHEIM
Pressereferentin
 

 

PRESSEMITTEILUNG
(13.10.2015) 

Staatsanwaltschaft Mannheim erhebt Anklage gegen fünf Angeschuldigte
wegen Verdachts des banden- und gewerbsmäßigen Betrugs u. a.
 

Die Staatsanwaltschaft Mannheim hat gegen zwei Frauen und drei Männer im Alter von 18 bis 48 Jahren Anklage wegen Verdachts des Betrugs, des Menschenhandels zur Ausbeutung der Arbeitskraft und des Computerbetrugs - jeweils banden- und gewerbsmäßig begangen - sowie des schweren Bandendiebstahls erhoben. Den Angeschuldigten wird unter anderem vorgeworfen, in unterschiedlicher Tatbeteiligung durch falsche Angaben zu den eigenen Vermögensverhältnissen gegenüber Vertragspartnern Darlehen, Waren und Kraftfahrzeuge zu Unrecht erlangt zu haben. In Summe soll durch die Handlungen der Angeschuldigten ein Schaden in Höhe von rund 100.000 € entstanden sein. Von den fünf Angeschuldigten befinden sich drei in Untersuchungshaft.

gez. Utt
Staatsanwältin

 


Dienstgebäude L 4, 15 in 68149 Mannheim
Telefon: 0621 292-7106 — Telefax: 0621 292-7120

Fußleiste