Suchfunktion

Auseinandersetzung unter Eheleuten - Staatsanwaltschaft erhebt Anklage wegen Verdachts des versuchten Mordes und weiterer Delikte

Datum: 12.11.2015

Kurzbeschreibung: 

STAATSANWALTSCHAFT MANNHEIM
Pressereferentin

 

PRESSEMITTEILUNG
(12.11.2015)

Auseinandersetzung unter Eheleuten - Staatsanwaltschaft erhebt Anklage wegen Verdachts des versuchten Mordes und weiterer Delikte 

Die Staatsanwaltschaft Mannheim hat gegen einen 50jährigen Anklage zum Landgericht Mannheim wegen des Verdachts des versuchten Mordes erhoben. Dem Angeschuldigten wird vorgeworfen, in der Nacht vom 05. auf den 06.09.2015 in Tötungsabsicht seine schlafende Ehefrau mit den Händen am Hals gepackt und fast bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt zu haben. Die in der Wohnung aufhältlichen Kinder der Eheleute und ein weiterer Zeuge seien durch laute Geräusche aus dem elterlichen Schlafzimmer alarmiert worden. Daraufhin hätten sie den Angeschuldigten mit vereinten Kräften von der Frau weggezogen, so dass diese aus der Wohnung habe fliehen können. Hierauf habe der Angeschuldigte sie erfolgslos in und später auch außerhalb der Wohnung gesucht, wobei er ein Messer in der Hand gehabt haben soll.

Zu einem späteren Zeitpunkt am selben Tag soll der Angeschuldigte unter Drohungen in die Wohnung zurückgekehrt sein, das Mobiltelefon seiner Frau zerstört und diese verfolgt haben. Hiervon habe er abgelassen, nachdem er mit einem weiteren Zeugen zusammengestoßen sei und dieser sich durch den Sturz eine blutende Hinterkopfverletzung zugezogen habe.

Noch am 06.09.2015 wurde der Angeschuldigte festgenommen und befindet sich seitdem in Untersuchungshaft.

gez. Utt
Erste Staatsanwältin

 


Dienstgebäude L 4, 15 in 68149 Mannheim
Telefon: 0621 292-7106 — Telefax: 0621 292-7120

Fußleiste