Suchfunktion

Autoaufbrüche in der Innenstadt - 24-jähriger Mann auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim in Untersuchungshaft

Datum: 27.10.2015

Kurzbeschreibung: 

STAATSANWALTSCHAFT MANNHEIM
Pressereferentin


 

GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG
Staatsanwaltschaft Mannheim und Polizeipräsidium Mannheim
(27.10.2015) 

Autoaufbrüche in der Innenstadt - 24-jähriger Mann auf Antrag der
Staatsanwaltschaft Mannheim in Untersuchungshaft

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde Haftbefehl gegen einen 24-jährigen Mann erlassen. Er steht im dringenden Verdacht, am Morgen des 21. Oktober 2015 in der Innenstadt die Seitenscheiben von drei Autos mit einem Nothammer eingeschlagen und nach lohnenswerter Beute durchsucht zu haben. Aus einem der Fahrzeuge soll er ein mobiles Navigationsgerät und eine Sonnenbrille im Gesamtwert von mehreren hundert Euro entwendet haben.

Ein Zeuge hatte einen zunächst unbekannten Täter kurz nach 6 Uhr dabei beobachtet, wie er die Seitenscheibe eines in S3/S4 geparkten Citroen mit einem Nothammer einschlug. Als der Unbekannte dies bemerkte, ließ er von der weiteren Tatausführung ab und flüchtete.

Nach der sofort eingeleiteten Fahndung fiel einer Streife kurze Zeit später an der Neckarpromenade ein Mann auf, der in verdächtiger Weise mit einem Mobiltelefon in geparkte Fahrzeuge hineinleuchtete. Darüber hinaus traf die Personenbeschreibung aus dem vorangegangenen Auto-aufbruch exakt auf den Verdächtigen zu.

Der 24-Jährige wurde daraufhin festgenommen. Die Beute aus dem vorangegangenen Autoaufbruch wurde allerdings nicht bei ihm gefunden. Drei Handys, die der Mann einstecken hatte, wurden sichergestellt. Ob sie aus Straftaten stammen, wird derzeit noch überprüft.

Am Mittwochnachmittag (21. Oktober) wurde der Mann, der ohne festen Wohnsitz ist, dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Nach Erlass des Haftbefehls wurde der Verdächtige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Ob der 24-Jährige für weitere Autoaufbrüche in der Nacht vom 19. auf den 20. Oktober 2015 in der Neckarstadt verantwortlich ist, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. 

gez. Utt
Staatsanwältin

 




Dienstgebäude L 4, 15 in 68149 Mannheim
Telefon: 0621 292-7106 — Telefax: 0621 292-7120 

Pressestelle des Polizeipräsidiums Mannheim
Telefon: 0621 174-1100

Fußleiste