Suchfunktion

Fünf Männer im Alter zwischen 29 und 47 Jahren wegen des Verdachts des schweren Bandendiebstahls in Untersuchungshaft

Datum: 26.01.2017

Kurzbeschreibung: 

STAATSANWALTSCHAFT MANNHEIM
Oberstaatsanwalt Grossmann
-
Pressereferent - 


GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG
Staatsanwaltschaft Mannheim und Polizeipräsidium Mannheim
(26.01.2017) 

Fünf Männer im Alter zwischen 29 und 47 Jahren wegen des Verdachts des schweren Bandendiebstahls in Untersuchungshaft

 

Das Amtsgericht Mannheim erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim am Dienstag Haftbefehl gegen fünf Männer im Alter zwischen 29 und 47 Jahren. Die Beschuldigten stehen im dringenden Verdacht, in der Zeit von November 2016 bis zu ihrer vorläufigen Festnahme am Montag gemeinsam in wechselnder Gruppierung in Wohnungen eingebrochen zu sein. Die Beschuldigten waren nach der Auswertung von Tatortspuren und weiteren intensiven Ermittlungen in den Fokus der Ermittler geraten. Bei ihrer Festnahme und bei folgenden Durchsuchungen in Wiesloch und Baiertal wurden umfangreiche Beweismittel sichergestellt. Nach derzeitigen Erkenntnissen vermuten die Ermittler, dass die Männer für eine zweistellige Zahl von Wohnungseinbrüchen verantwortlich sein könnten. Nach der Vorführung beim Haftrichter wurden die Beschuldigten in Justizvollzugsanstalten gebracht.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an.
 
 


Dienstgebäude L 4, 15 in 68149 Mannheim
Telefon: 0621 292-7106 — Telefax: 0621 292-7120

Pressestelle des Polizeipräsidiums Mannheim
Telefon: 0621 174-1100

Fußleiste