Suchfunktion

Großeinsatz der Polizei bei Techno-Veranstaltung

Datum: 07.12.2015

Kurzbeschreibung: 

STAATSANWALTSCHAFT MANNHEIM
Pressereferentin

 

GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG
Staatsanwaltschaft Mannheim und Polizeipräsidium Mannheim
(07.12.2015) 

Großeinsatz der Polizei bei Techno-Veranstaltung; über 70 Drogenverstöße; 60 Personen nach Drogenkonsum medizinisch versorgt, Staatsanwaltschaft und Kripo ermitteln 

Anlässlich einer Techno-Veranstaltung mit rund 12.000 Besuchern auf dem Maimarktgelände am vergangenen Wochenende war die Polizei im Großeinsatz. Mit rund 80 Beamten der Schutz- und Kriminalpolizei wurden zwischen Samstagabend und Sonntagvormittag Anfahrts- und Abfahrtskontrollen sowie Personenkontrollen am und um das Veranstaltungsgelände herum durchgeführt.

Gegen 76 Personen wurden die Ermittlungen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgenommen; gegen drei von ihnen wegen des Verdachts des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln.

Acht Personen sollen ihr Fahrzeug unter Drogeneinfluss geführt haben.
Insgesamt wurden über 180 Ecstacy-Tabletten, rund 50 Gramm Marihuana und 25 Gramm Amphetamin sichergestellt.

Die Rettungsdienste mussten 60 Personen aufgrund Drogenmissbrauchs medizinisch versorgen, sechs von ihnen wurden mit Rettungswagen in Kliniken gebracht. Ein Besucher schwebte zunächst in Lebensgefahr, befindet sich allerdings wieder auf dem Weg der Besserung.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Rauschgiftdezernats des Kriminalkommissariats Mannheim dauern an.

gez. Utt
Erste Staatsanwältin




Dienstgebäude L 4, 15 in 68149 Mannheim
Telefon: 0621 292-7106 — Telefax: 0621 292-7120 

Pressestelle des Polizeipräsidiums Mannheim
Telefon: 0621 174-1100

Fußleiste