Suchfunktion

Haftbefehle gegen zwei mutmaßliche Drogendealer erlassen

Datum: 16.09.2015

Kurzbeschreibung: 

STAATSANWALTSCHAFT MANNHEIM
Pressereferentin

 

GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG
Staatsanwaltschaft Mannheim und Polizeipräsidium Mannheim
(16.09.2015)

Haftbefehle gegen zwei mutmaßliche Drogendealer erlassen 

Am 10. und 11. September erließ das Amtsgericht Mannheim auf Anträge der Staatsanwaltschaft Mannheim Haftbefehle gegen zwei Männer im Alter von 40 und 27 Jahren. Diese stehen im dringenden Tatverdacht, unerlaubt größere Mengen Drogen besessen und gehandelt zu haben. 

Am 9. September suchten Beamte des Polizeireviers Mannheim-Neckarstadt die Wohnung des 40-Jährigen auf, da Anwohner sich über Feuerwerkskörper beschwert hatten, die von einem Balkon geworfen wurden. An der Wohnungstür des 40-Jährigen nahmen die Beamten starken Marihuanageruch wahr. Bei der folgenden Durchsuchung unter Hinzuziehung eines Drogenspürhunds fanden sie neben 65 Gramm Metamphetamin, 162 Gramm Marihuana auch 1,5 Kilogramm Amphetamin sowie Utensilien, die auf die Herstellung von und den Handel mit größeren Mengen Rauschgift hinweisen. 

Im Rahmen der Ermittlungen ergab sich der dringende Tatverdacht gegen einen Ludwigshafener, der dem 40-Jährigen Drogen geliefert haben soll. Daraufhin wurde am 10. September auf Beschluss des Amtsgerichts Mannheim die Wohnung des
27-Jährigen in Ludwigshafen durchsucht. Dabei wurden 100 Gramm Amphetamin, 150 Gramm Cannabis sowie kleine Mengen Ecstasy, Metamphetamin und LSD aufgefunden. Die aufgefundenen Drogen und 4.200,- Euro vermeintliches Deal-Geld wurden beschlagnahmt. 

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und der Ermittlungsgruppe Rauschgift des Polizeipräsidiums Mannheim dauern an. 

gez. Utt
Staatsanwältin

 


Dienstgebäude L 4, 15 in 68149 Mannheim
Telefon: 0621 292-7106 — Telefax: 0621 292-7120
 

Pressestelle des Polizeipräsidiums Mannheim
Telefon: 0621 174-1100

Fußleiste