Suchfunktion

Körperverletzung mit Todesfolge vom 02.06.2015 in Mannheim; Tatverdächtiger stellt sich der Polizei

Datum: 07.10.2016

Kurzbeschreibung: 

STAATSANWALTSCHAFT MANNHEIM
- Pressereferentin -

 

GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG
Staatsanwaltschaft Mannheim und Polizeipräsidium Mannheim
(07.10.2016)

Körperverletzung mit Todesfolge vom 02.06.2015 in Mannheim;
Tatverdächtiger stellt sich der Polizei
 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde Haftbefehl gegen einen 27-jährigen Mannheimer erlassen.

Der Mann steht im dringenden Verdacht, am 2. Juni 2015 einen 68-jährigen Mann im Friedrichsring mit einem Faustschlag, nach einer kurzen verbalen Auseinandersetzung, niedergeschlagen zu haben. Bei seinem Sturz zu Boden zog sich der 68-Jährige schwere Kopfverletzungen zu, an denen er etwas mehr als einen Monat später verstarb.

Nach der Ausstrahlung der Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" am Mittwoch, den 5. Oktober 2016, hat sich ein Tatverdächtiger am Donnerstagnachmittag bei der Kriminalpolizei gestellt.

In einer ersten Vernehmung räumte der 27-Jährige Mannheimer die Tat weitgehend ein. Am Freitagvormittag wurde er dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl wegen Verdachts der Körperverletzung mit Todesfolge erließ. Gegen Auflagen wurde der Haftbefehl außer Vollzug gesetzt.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Kriminalkommissariats Mannheim dauern an.
 
gez. Utt
Erste Staatsanwältin




Dienstgebäude L 4, 15 in 68149 Mannheim
Telefon: 0621 292-7106 — Telefax: 0621 292-7120

Pressestelle des Polizeipräsidiums Mannheim
Telefon: 0621 174-1100

Fußleiste