Suchfunktion

Strafbefehl gegen NPD-Mitglied wegen Volksverhetzung im Internet - Beschuldigter legt Einspruch ein

Datum: 22.12.2015

Kurzbeschreibung: 

STAATSANWALTSCHAFT MANNHEIM
Pressereferent

 

PRESSEMITTEILUNG
(22.12.2015) 

Strafbefehl gegen NPD-Mitglied wegen Volksverhetzung im Internet - Beschuldigter legt Einspruch ein

 Die Staatsanwaltschaft Mannheim hat beim Amtsgericht Weinheim einen Strafbefehl gegen ein Mitglied der NPD Rhein-Neckar wegen Verdachts der Volksverhetzung beantragt. Dem jungen Mann wird vorgeworfen, im Juli dieses Jahres auf seinem Facebook-Profil aus fremdenfeindlichen Motiven menschenverachtende Äußerungen über Sinti und Roma von sich gegeben zu haben, die öffentlich lesbar gewesen sein sollen. Gegen den mittlerweile antragsgemäß erlassenen, auf Geldstrafe lautenden Strafbefehl hat der Beschuldigte Einspruch eingelegt, so dass es nun zu einer Hauptverhandlung vor dem Strafrichter kommen wird. Ein Termin steht noch nicht fest. 

gez. Grossmann
Oberstaatsanwalt

 


Dienstgebäude L 4, 15 in 68149 Mannheim
Telefon: 0621 292-7106 — Telefax: 0621 292-7120

Fußleiste