Suchfunktion

Zwei Männer wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung in Untersuchungshaft

Datum: 08.12.2015

Kurzbeschreibung: 

STAATSANWALTSCHAFT MANNHEIM
Pressereferentin

 

GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG
Staatsanwaltschaft Mannheim und Polizeipräsidium Mannheim
(08.12.2015) 

Zwei Männer wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung
in Untersuchungshaft

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim erließ das Amtsgericht Mannheim am Montagnachmittag Haftbefehl gegen zwei Männer im Alter von 23 und 27 Jahren. 

Sie stehen im dringenden Verdacht, am Sonntagnachmittag in einem Schnellrestaurant in den H-Quadraten von zwei Jungen im Alter von 14 Jahren unter Drohung mit Gewalt die Herausgabe von rund 40 Euro gefordert zu haben.

Die beiden Beschuldigten sollen sich gegen 16:30 Uhr im Restaurant neben die Jugendlichen gesetzt und deren Geld verlangt haben. Als sich diese weigerten, soll einer der Beschuldigten mit dem Einsatz eines Messers gedroht haben. Nachdem die Beschuldigten das Geld bekommen hatten, seien sie geflüchtet.

Im Rahmen der Fahndung wurden die Beschuldigten im Bereich der Kurpfalzbrücke von einer Streife des Polizeireviers Mannheim-Innenstadt vorläufig festgenommen.

Nach der Eröffnung des Haftbefehls wurden die beiden Beschuldigten in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. 

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Kriminalkommissariats Mannheim dauern an. 

gez. Utt
Erste Staatsanwältin

 


Dienstgebäude L 4, 15 in 68149 Mannheim
Telefon: 0621 292-7106 — Telefax: 0621 292-7120

Pressestelle des Polizeipräsidiums Mannheim
Telefon: 0621 174-1100

Fußleiste