Suchfunktion

Zwei Tatverdächtige auf Antrag der Staatsanwaltschaft wegen Verdachts des gemeinschaftlichen schweren Diebstahls in Haft

Datum: 06.11.2015

Kurzbeschreibung: 

STAATSANWALTSCHAFT MANNHEIM
Pressereferentin

 

GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG
Staatsanwaltschaft Mannheim und Polizeipräsidium Mannheim
(
06.11.2015) 

Zwei 28- und 32-jährige Tatverdächtige auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wegen des Verdachts des gemeinschaftlichen schweren Diebstahls in Haft 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde Haftbefehl gegen zwei Tatverdächtige im Alter von 28 und 32 Jahren erlassen. Sie stehen im dringenden Verdacht, am frühen Donnerstagmorgen auf dem Parkplatz Linsenbühl an der A 6, zwischen den Autobahnkreuzen Viernheim und Mannheim, einen gemeinschaftlichen schweren Diebstahl begangen zu haben. 

Die beiden Tatverdächtigen sollen gegen 03:15 Uhr an einem auf dem Parkplatz verschlossen abgestellten Sattelauflieger ein Loch in die Plane geschnitten haben und von der Ladefläche elf Kartons mit Fahrzeugscheinwerfern im Wert von rund 4.500 Euro entwendet haben. Daraufhin sollen sie das Diebesgut zum Abtransport auf einen Kleintransporter umgeladen haben. Als der Fahrer des Lkw die Tatverdächtigen bemerkte, flüchteten sie. Im Rahmen der Fahndung konnte der Transporter durch eine Streife der Autobahnpolizei Walldorf in Höhe der Tank- und Rastanlage Hockenheimring festgestellt und am nächsten Parkplatz angehalten werden. Das Diebesgut wurde sichergestellt und beide Tatverdächtigen festgenommen. 

Die beiden Tatverdächtigen wurden noch am Donnerstagnachmittag dem Haftrichter beim Amtsgericht Mannheim vorgeführt und nach Eröffnung der Haftbefehle in Justizvollzugsanstalten eingeliefert. 

gez. Utt
Erste Staatsanwältin

 


Dienstgebäude L 4, 15 in 68149 Mannheim
Telefon: 0621 292-7106 — Telefax: 0621 292-7120

Pressestelle des Polizeipräsidiums Mannheim
Telefon: 0621 174-1100

Fußleiste